Chaos nach Gottéron-Match

Nach dem Spiel in der BCF-Arena konnte eine Handvoll Genfer Chaoten in die Katakomben des Stadions vordringen.

Scheinbar wollten die vermummten Genfer ihre Mannschaft wachrütteln. Sie konnten durch eine unbewachte Tür ins Innere des Stadions gelangen. Dort trafen sie aber auf die Spieler von Freiburg-Gottéron, die sich den Genfer Chaoten in den Weg stellten.

Verletzt wurde niemand, die Spieler kamen mit einem Schrecken davon. Bei der Polizei ist noch keine Anzeige deswegen eingegangen, wie sie auf Anfrage von RadioFr. sagte. Der Fall wird jedoch untersucht.

Genf-Servette verurteilte in einer Stellungnahme die Gewalt und kündigte an, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

RadioFr. - Joris Repond / Fabian Waeber / pef