Hagel Drive-In im Schwarzsee

Nach den grossen Hagelniederschlägen der letzten Wochen wurden im Schwarzsee die Autos vor Ort in einem Drive-In inspiziert.

Die Hagelniederschläge der vergangenen Wochen haben im Kanton Freiburg nicht nur an Gebäuden hohe Schäden verursacht. Auch viele Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen. Bei der Basler Versicherung zum Beispiel sind so viele Meldungen eingegangen, dass diese im Schwarzsee ein so genanntes Hagel Drive-In organisieren musste, wo die Kundinnen und Kunden ihre beschädigten Fahrzeuge zeigen konnten.

Markus Bürki, Schadens-Experte bei der Basler, arbeitet bereits seit über 20 Jahren in seinem Job. Aber im Raum Schwarzsee habe er verhagelte Fahrzeuge gesehen, wie er es bisher noch nie gesehen habe. "Und was dieses Jahr für uns schwierig ist, ist, dass es immer wieder hagelt." Es gingen fortlaufend neue Schadensmeldungen ein.

Bei einzelnen Fahrzeugen belaufen sich die Schäden auf bis zu 20'000 Franken, so Bürki. Bis morgen Mittwoch sollen allein im Schwarzsee rund 50 Autos untersucht werden.

RadioFr. - Patrick Hirschi / Martin Zbinden / rb