Die besten 3. Liga-Spieler der Vorrunde

Die Deutschfreiburger 3. Liga-Trainer wählen ihre Akteure der Vorrunde. Heute mit Schmitten, Wünnewil-Flamatt, Alterswil und Plasselb.

Welche Deutschfreiburger 3. Liga-Spieler haben in der Herbstrunde am meisten überzeugt? © Frapp

In diesen Tagen präsentieren wir euch die Top 11 der Vorrunde der jeweiligen Trainer der Deutschfreiburger 3. Liga-Gruppe. Am Samstag gibt es dann das finale Ranking sowie ein Aufruf, bei dem ihr die besten 3. Liga Spieler auswählen könnt.

Die Top 11 von Schmitten-Trainer Markus Raemy

Die Erklärungen von Markus Raemy: In meinem Team der Vorrunde ist entscheidend, dass es Spieler sind, die praktisch alle Spiele absolviert und konstante Leistungen erbracht haben. Spielintelligente Spieler in der Abwehr und im Zentralen Mittelfeld, torgefährliche Offensivspieler mit Power auf den Aussenbahnen und kaltblütige und effiziente Stürmer.

Die Top 11 von WüFla-Coach Michel Knutti

Die Top 11 von Alterswil-Trainer Olivier Stritt

Die Erklärungen von Olivier Stritt: Was qualifiziert einen Spieler auf der Liste der Top 11 der Vorrunde zu stehen? Schwierige Frage... Die stillen, aber unermüdlichen Arbeiter hätten einen Platz ebenso verdient, wie die Topskorer der Liga. Bei meiner Auswahl habe ich die ohnehin sehr subjektive Auswahl noch subjektiver gemacht: so stehen Spieler auf der Liste, die in den Spielen gegen uns durch besondere Qualitäten geglänzt haben: sei es durch Leadership und eine gute Bühnenpräsenz wie Lucas Rumo, durch technische Finesse, wie Dominic Rotzetter oder Abschlussqualitäten wie bei David Ragonesi oder Fabio Fürst. Bei den Verteidigern fielen andere Qualitäten wie Cleverness, Ruhe am Ball und gutes Stellungsspiel auf. Und Achtung, Überraschung: Lukas Bucheli war leider auch gegen uns eine Wand.

Die Top 11 von Plasselb-Coach Dominik Waeber

Am Samstag präsentieren wir euch die Top 11, die von den Trainern am häufigsten gewählt wurden.

Zu der Top 11 der anderen Trainer

Frapp - Fabian Aebischer
...