Humphries krönt sich zum Darts-Weltmeister

Luke Humphries verhindert einen sporthistorischen Coup und krönt seine eigene Saison. Mit dem WM-Titel steigt der künftige Darts-Primus in den Kreis der ganz Grossen auf.

Geschafft: Der Weltmeister Luke Humphries ballt die Faust © KEYSTONE/AP/Kin Cheung
Luke Humphries wirft die Pfeile mit Präzision © KEYSTONE/AP/Kin Cheung
Schwächelte im entscheidenden Moment: Luke Littler © KEYSTONE/EPA/ANDY RAIN
1 / 3

Topfavorit Luke Humphries hat das Darts-Märchen von Luke Littler im Finale beendet und ist erstmals Weltmeister. Der 28 Jahre alte Engländer besiegte den gefeierten Teenager am Mittwochabend mit 7:4 Sätzen und sicherte sich damit den grössten Erfolg seiner bisherigen Laufbahn. Humphries erhält neben der 25 kg schweren Sid Waddell Trophy auch ein Preisgeld von umgerechnet knapp 600'000 Franken. In der Weltrangliste übernimmt Humphries zudem den Spitzenplatz mit einem komfortablen Polster.

Der 16 Jahre alte Littler musste sich nach sensationellen Wochen doch noch geschlagen geben. Im Final hatte er zunächst 4:2 geführt und schien bereit zu sein für den grossen Coup. Auf dem Weg ins Endspiel hatte er nacheinander die Ex-Weltmeister Rob Cross (6:2) und Raymond van Barneveld (4:1) besiegt. Das mediale Interesse an dem Youngster in den vergangenen Tagen war riesig, vor allem in England.

Cool Hand Luke, wie Humphries genannt wird, krönte seinen starken Schlussspurt zum Ende des Jahres 2023. Im Herbst hatte er nacheinander die drei Majors World Grand Prix, Grand Slam of Darts und Players Championship Finals gewonnen.

SDA
...