Isabelle Chassot neu Mitglied im Ständerat

Die Freiburgerin Isabelle Chassot von der Mitte-Partei ist neu Ständerätin. Am Montag hat sie ihren Amtseid abgelegt.

Die 56-jährige Chassot war davor acht Jahre lang Direktorin des Bundesamtes für Kultur (BAK). Gestartet hat sie ihre politische Karriere im Kanton Freiburg, wo sie unter anderem von 2001 bis 2013 Freiburger Staatsrätin war.

Levrat war im März 2012 als Nachfolger von Alain Berset im ersten Wahlgang in den Ständerat gewählt worden. Er wird am 1. Dezember neuer Verwaltungsratspräsident der Post. Dort tritt er die Nachfolge von Urs Schwaller an.

SDA