Lehrpersonalausbildung unter einem Dach

Mitglieder des Grossen Rates reichten am Mittwoch gleich zwei Vorstösse zur weiteren Planung der Lehrpersonalausbildung im Kanton Freiburg ein.

Im Moment werden OS-Lehrpersonen an der Universität ausgebildet, Primarlehrerinnen und -lehrer an der PH. © KEYSTONE

Die Freiburger Regierung soll die Ausbildung von Lehrpersonen sichern. Es bestehe dringender Handlungsbedarf, vor allem für Deutschsprachige, schreiben die Grossräte Bernadette Mäder-Brülhart und André Schneuwly in einem Vorstoss.

Je nach Schulstufe findet die Ausbildung zur Lehrperson im Kanton Freiburg an zwei verschiedenen Institutionen statt: Angehende Primarlehrerinnen und -lehrer werden an der Pädagogischen Hochschule PH ausgebildet, die OS-Lehrpersonen an der Universität. Das ist laut einem Bericht ineffizient für das Schulwesen. Der Staatsrat will diese Ausbildung zwar unter einem Dach zusammenführen, den beiden Parlamentariern geht dies aber zu langsam. Die Konkurrenz sei gross, insbesondere durch die PH Bern. 

Auch Grossrätin Esther Schwaller-Merkle befasste sich bereits vor einem Jahr mit dem Thema und hat nun erneut eine Anfrage an den Staatsrat eingereicht. Sie möchte unter anderem wissen, wie eine zweisprachige Ausbildung angeboten werden kann, welche den Deutschschweizer als auch den Westschweizer Lehrplan berücksichtigt.

RadioFr. - Patrick Hirschi / rb
...