Swiss tauft ein Flugzeug "La Gruyère"

Bei einem Wettbewerb hat sich der Greyerzbezirk durchgesetzt - die Fluggesellschaft Swiss wird ihm einen Airbus A220 widmen.

Ein Flugzeug dieses Typs ist künftig in den Farben des Kantons Freiburg unterwegs. © KEYSTONE

Im Dezember schrieb die Swiss im Rahmen ihres 20-Jahre-Jubiläums einen Wettbewerb aus. 20 Flugzeuge werden nach Schweizer Regionen oder Städten benannt. Darunter werden etwa Nendaz (Wallis), Lenzerheide (Graubünden), Solothurn und Verzasca (Tessin) zu finden sein.

Diesen Tourismus-Destinationen widmet die Swiss künftig Flugzeuge.© zvg

Mit dieser Geste möchte die Fluggesellschaft dazu beitragen, die Werbung für Schweizer Tourismusregionen über die Landesgrenzen hinauszutragen. Beim Wettbewerb bewarben sich über 50 Destinationen, wie die Swiss in einer Mitteilung schreibt. Eine Jury wählte die Gewinner nach den Kriterien Kreativität, Originalität, Authentizität und Bezug zur Fluggesellschaft.

Eine Kaskade von Nominierungen

Der Bezirk und seine Bijoux haben Strahlkraft auf internationaler Ebene: Erst am Montag wurde das Dorf Gruyères in der CNN-Liste der Top-Destinationen 2023 aufgeführt. Die Gemeinde belegt dort Platz 13, neben Manaus (Brasilien), Kairo (Ägypten) und Westaustralien.

Vor einem Jahr wurde Gruyères zu einem der besten Tourismusdörfer der Welt ernannt. "Das, zusammen mit dem Know-how in Sachen Käse und Schokolade, hat sicherlich dazu geführt, dass CNN darüber berichtet hat", sagte Pierre-Alain Morard, Direktor des Freiburger Tourismusverbands.

Mehr zum Thema:

RadioFr. - Isabelle Taylor / iwi
...