Ungewöhnliche Grüsse von der Murtner Stadtpolizei

Ein Zettel unter dem Scheibenwischer: ein beunruhigender Anblick. Die Murtner Polizei dürfte so manchem einen Schrecken eingejagt haben.

Ein Zettel an der Windschutzscheibe? Alarmierend! © Frapp
Ein Zettel an der Windschutzscheibe? Alarmierend! © Frapp
Ein Zettel an der Windschutzscheibe? Alarmierend! © Frapp
1 / 3

Wer am Freitag im Stedtli parkiert hat, sah ihn womöglich schon von weitem: Ein verdächtiger Zettel an der Windschutzscheibe. "Oh nein, habe ich eine Busse bekommen?", dürfte so manchen durch den Kopf gegangen sein. Nach genauerem Hinschauen zeigt sich: Es handelt sich tatsächlich um ein Schreiben der Murtner Stadtpolizei. Dieses verlangt jedoch kein Bussgeld - sondern wünscht frohe Weihnachten.

Entschuldigt sich die Stadtpolizei mit dieser Aktion etwa für die unzähligen Bussen, die sie in der Vergangenheit verteilt hat? Der Murtner Generalrat kritisierte die Stadtpolizei unlängst; sie verteile zu viele Parkbussen, hiess es. Womöglich handelt es sich aber auch nur um eine aufmerksame kleine Grussbotschaft ohne Hintergedanken, die mit Sternchen und einem holografisch funkelnden Stadtwappen für etwas Weihnachtsstimmung sorgt inmitten des Regenwetters.

Frapp - Redaktion / iwi
...