Werner Salzmann will in den Bundesrat

Werner Salzmann will Bundesrat werden. Der 59-jährige Berner Ständerat hat seine Kandidatur am Freitagmorgen auf Nau.ch bekannt gegeben und gegenüber Keystone-SDA bestätigt. Er habe das Anforderungsprofil studiert und sei zum Schluss gekommen, dass er es erfülle.

Will Nachfolger von Ueli Maurer im Bundesrat werden: Der Berner Ständerat Werner Salzmann. Zuvor hatten Favoriten wie Gregor Rutz und Natalie Rickli verzichtet. (Archivbild) © KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Entscheiden müsse aber die Findungskommission. "Ich bringe insbesondere viel militärische und private Führungserfahrung mit", sagte Salzmann der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage.

Er wolle für die Unabhängigkeit, die Sicherheit und die Neutralität der Schweiz einstehen. Mit dem ebenfalls als Kandidaten gehandelten Berner Nationalrat Albert Rösti stehe er in Kontakt. Auch Rösti bringe gute Voraussetzungen mit.

Salzmann sitzt seit 2019 für die Berner SVP im Ständerat, von 2015 bis 2019 war er Nationalrat. In der kleinen Kammer präsidiert der Oberst die Sicherheitspolitische Kommission und ist Vizepräsident der Geschäftsprüfungskommission.

Beruflich arbeitet Salzmann als Steuerchefexperte in der Berner Steuerverwaltung. Er ist verheiratet, Vater von vier Kindern und wohnt in Mülchi im Berner Mittelland. Von 2012 bis 2021 präsidierte er die SVP des Kantons Bern.

SDA
...