Historische Oberamtswahlen im Kanton Freiburg

Lise-Marie Graden (SP) ist die erste Oberamtsfrau des Kantons Freiburg. Sie tritt im Saanebezirk die Nachfolge von Carl-Alex Ridoré (SP) an.

Im zweiten Wahlgang wurden auch die drei vakanten Oberämter neu besetzt. Neben Marie-Lise Graden (SP) wurden Christoph Wieland (FDP) im Seebezirk und Vincent Bosson (FDP) im Greyerzbezirk gewählt. Die Wahl von Marie-Lise Graden stellt für den Kanton Freiburg eine Premiere dar: zum ersten Mal bekleidet eine Frau dieses Amt. "Es ist ein Zeichen, dass sich die Mentalitäten geändert haben", sagt Marie-Lise Graden. Den Fokus möchte Graden während ihrer Amtszeit auf die Kultur, das Klima und die Jugend setzen. "Das sind Themen, welche die Gemeindegrenzen überschreiten."

In den anderen vier Oberämtern traten die bisherigen Amtsträger erneut und ohne Konkurrenz an. Sie wurden alle im ersten Wahlgang am 7. November im Amt bestätigt.

RadioFr. / Frapp - Redaktion