Sommer Comeback – eine Checkliste dazu

Jetzt holen wir nach, was uns der Sommer 2021 bisher vermasselt hat. Er ist da, der Sommer!

Endlich steht sturmfrei mit ein paar Hitzetagen an, die euch hoffentlich trösten werden – unabhängig davon, ob die Ferien vorbei sind, die Sumpfgebiete und Wanderwege langsam austrocknen oder ihr wieder an der Arbeit seid. Die unvollständige Checkliste zum Sommer-Revival hilft hier, alles nachzuholen, was bisher buchstäblich ins Wasser fiel. Ihr braucht nur zu ergänzen, was euer eigener Hochsommer ausmacht.

Vegetation

Die Bäume bedanken sich für den Regen – ihre Speicher sind für den nächsten Hitzesommer gefüllt und das satte Grün im Wald ist wunderbar. Wo die Wege gesichert sind, lohnt sich der Blick hoch in die Baumkronen. Es muss ja nicht gleich ein esoterisches Waldbad sein, ein Spaziergang tut es auch. Gut funktioniert ein Chill-Out in einer Hängematte – gegebenenfalls mit langen Kleidern, falls Käfer und Mücken stören (eigentlich stören sie ja immer). Sogar die Wassermelonen aus dem Seeland profitierten, sie sind schon jetzt am Strassenrand zu kaufen, bevor die Kürbisse uns in Herbstlaune versetzen sollen. Wir möchten noch ein paar Sommergefühle – und keine hauslosen Schleimschnecken im Sommer!

- Schneiden: Büsche verdecken dem Nachbarn die Sicht auf seinen Balkon.
- Mähen: Das Gras gibt Gas, wir aber auch!
- Gemüsebau: Wir essen das, was auf dem heimischen Acker übrig blieb.

via GIPHY

Wasserspiele

Das neue Planschbecken bleibt dieses Jahr zum Glück länger intakt, weil es quasi ungebraucht ist. Nun ist die Zeit reif, das aufblasbare Vergnügen aus dem Keller zu holen. Beim Stand-up-Paddling oder Pedalo-Fahren aber wachsam bleiben: Das Schwemmholz wurde zwar geräumt, doch die Pegel bleiben hoch. Also, treibt gut!

- Eine Kanufahrt machen.
- Rückwärts runter auf der Wasserrutschbahn.
- Im Liegestuhl liegen – mit Griff zur Wasserpistole oder dem Gartenschlauch.

via GIPHY

Outdoor-Aktivitäten

Alle Badis, Sommerterrassen, Berghütten und Campings werden aufatmen: Mit der Wärme trocknen sich Rasen, Wege und Ufer.

- Den Malediven-Ausflug nach Portalban unternehmen, Südseefeeling pur!
- Über Stock und Stein in unsere Dolomiten wandern, zu den Gastlosen im Jaun.
- Ein Partie Beachvolley oder einen Mountainbike-Ausflug organisieren.

Essen

Packt das Picknick mit dem mobilen Grill ein, zündet das Feuer an, packt Kissen und Decken wieder auf die Sommermöbel und lasst es euch im Wohnzimmer draussen gut gehen! Alle bisher gesammelten Sommerrezepte lassen sich in dieser Woche realisieren! Und das alles könnte auf die Sommer-Menü-Checkliste:

- Gazpacho, Grillspiess aus Früchten mit Feta und Pasta mit kalten Tomaten ausprobieren.
- Ein Bauern Cordon bleu zubereiten und Grillgemüse marinieren.
- Eine kühlende Bowle aus Holunderblütensirup, Ingwer und frischer Minze zubereiten.

Indoor-Aktivitäten

Die wärmenden Badewannen im Juli und die endlosen Netflix-Abende gehören definitiv in die Herbst-Mottenkiste. Schaumbäder und Netflix können warten, der Sommer 2021 nicht. Bitte ankreuzen, warum ihr drinnen seid:

- Ausser dem neusten Sommerkleid, der Toilette oder dem Haushalt gibt es drinnen nichts mehr zu suchen.

Dies gilt nur mit ein paar wenigen Ausnahmen:

- Die Arbeit geht drinnen mit Klimaanlage besser voran.
- Mittags ist es so heiss, um lieber im kühlen Inneren zu essen.
- Nachts schläft es sich im Bett unter einem kühlen Dach besser.

via GIPHY

Frapp - Martina Schelker / rb/faeb