Die Sektion SP Sense-Oberland ist gegründet

Lange war das Sense-Oberland bürgerlich geprägt. Die letzten Gemeindewahlen in Plaffeien haben den Spiess etwas umgedreht.

Seit den letzten Gemeinderatswahlen in Plaffeien hat sich etwas geändert. Neu hat die SP seit diesem Jahr mit Adrian Leuthard auch einen Sitz im Gemeinderat. Ab heute hat der SP-Gemeinderat eine neue Aufgabe: Zusammen mit Liliane Brügger leitet er die Sektion SP Sense Oberland, die am Donnerstagabend offiziell gegründet wird. Die neue Sektion soll die Gemeinden Plaffeien, Plasselb, St. Silvester, Tentlingen, Rechthalten, Giffers und Brünisried umfassen. Für Co-Präsidentin der neuen Sektion Liliane Brügger war es wichtig, diese Sektion zu gründen, weil es essenziell sei, die Sympathisanten in diesem Teil des Bezirks anzusprechen. "Wir wollen zeigen, dass wir eine Plattform bieten. Nicht nur im politischen Bereich, sondern auch für kulturelle und soziale Projekte. Das sind unsere Schwerpunkte", so Brügger.

Adrian Leuthard hat mit seiner Wahl in den Plaffeier Gemeinderat das Potenzial im Oberland erkannt und ist sich sicher, dass die Bevölkerung auf diesen Schritt gewartet hat. "Man hat auf das Gesicht für diese Sektion gewartet und dieses ist nun da. Wir spüren die positive Energie, die wir im Oberland mit dieser Gründung erzeugen können", sagt Leuthard erfreut.

Kein gewöhnlicher Gründungstag

Zu diesem für die SP Sense-Oberland besonderen Anlass, wurde auch der SP-Bundesrat Alain Berset eingeladen. Da die Sektionsgründung aber am Donnerstag, 21. Oktober stattfindet, also während den Herbstferien, musste der Bundesrat absagen. Das Datum wurde jedoch bewusst gewählt. Am 21. Oktober 1888 - vor 133 Jahren - wurde nämlich die SP Schweiz gegründet.

RadioFr. - Tracy Maeder / faeb