Emotionaler Abschied von André Schultheiss nach 20 Jahren

An der 35. Hauptversammlung des Fanclubs Sense trat André Schultheiss offiziell von seinem Amt als Präsident zurück.

Fast 20 Jahre war André Schultheiss Präsident des Fanclubs Sense. Im Juni 2002 trat er sein Amt an, er folgte auf Alfons "Fünsu" Zbinden, welcher seinerseits 16 Jahre das Präsidium innehatte und den Fanclub mitgründete. Gestern Dienstag hatte André Schultheiss seinen letzten grossen Auftritt als Präsident des Fanclubs Sense.

Freundschaft für heute, Freundschaft für immer

Unter diesem Motto leitete der scheidende Präsident seine 20. und letzte Hauptversammlung des Fanclubs ein. Dabei blickte er auf die fast 20 Jahre zurück, in denen er Präsident und für viele Junge auch der "Drachenpapi" war. Seien es die legendären Spiele auswärts beim EHC Arosa, die Fussballturniere der Fanclubs in Landquart, die unzähligen Auswärtsfahrten (die André Schultheiss seit 2009 organisiert hat), die Gründung der Jungdrachen (Untersektion im Fanclub) oder auch zuletzt das 40-Jahre-Jubiläum des Aufstiegs von Freiburg-Gottéron, welches im 2020 in Schwarzsee gefeiert wurde.

Seine Rede mit den vielen Erinnerungen sorgte bei den Anwesenden für viele Lacher, einige Kommentare von Weggefährten durften auch nicht fehlen. Eine grosse Familie feierte die letzten Jahre, welche man zusammen erlebt hatte. Freundschaft sei immer an oberster Stelle gestanden, sagte André Schultheiss immer wieder. "Ich habe alles für die Fans gemacht, für die Freundschaft, für einen guten Umgang mit allen." Nun sei die Zeit aber reif für den Rücktritt. Über die Gründe für seinen Rücktritt berichtete Frapp.

Eine neue Ära bricht an

Seit seiner Gründung 1986 kannte der erste deutschsprachige Fanclub des HC Freiburg-Gottéron nur zwei Präsidenten: Fünsu Zbinden und André Schultheiss. Der eine seit knapp 20 Jahren nun Ehrenpräsident des Fanclubs Sense, der andere erhielt seine Ehrenpräsidentschaft gestern überreicht. Auf die beiden Herren folgt nun Jennifer Moser. Die 29-jähige Ueberstorferin war 2009 bei der Gründung der Jungdrachen dabei, seit 2016 war sie im Vorstand des Fanclubs Sense und seit 2017 Vize-Präsidentin. Nun übernimmt sie das Amt von "Drachenpapi" André Schultheiss. "Ich kann und will die Fussstapfen meiner beiden Vorgänger nicht ausfüllen. Aber ich werde mein Bestes für das Wohl des Fanclubs Sense geben", sagte die neue Präsidentin Jennifer Moser.

Neben der Ehrung von André Schultheiss, das Verdanken für seine unzähligen Stunden und seines immensen Engagements sowie der Ernennung zum Ehrenpräsidenten wurde auch Marc Abplanalp geehrt. Der langjährige Spieler von Freiburg-Gottéron war "immer einer von uns", sagte André Schultheiss. Abplanalp war immer für die Fans zugänglich und habe sich immer Zeit genommen. Deshalb ernannte ihn Schultheiss zum Ehrenmitglied des Fanclubs Sense. André Schultheiss selber wurde zu den Events des "Club des Etoiles" eingeladen. Präsident Jakob "Köbu" Lüdi überbrachte ihm einen Wimpel des "Club des Etoiles". Dem Klub kann Schultheiss nicht beitreten, da er kein aktives Mitglied des HC Freiburg-Gottérons war.

RadioFr. - Fabian Waeber / rb