Thibaut Petit bleibt bis 2028 bei Olympic

Der belgische Trainer bleibt bis mindestens 2028 in Freiburg. Eric Nottage und Cheikh Sané haben ebenfalls verlängert.

Der 44-jährige Thibaut Petit bleibt in Freiburg. © Keystone

Das Abenteuer von Thibaut Petit bei Freiburg Olympic geht weiter. Der belgische Trainer und der Basketballverein unterzeichneten am Freitagabend bei ihrer Pressekonferenz einen neuen Vertrag bis 2028.

Ich war heute Morgen am Flughafen unglaublich aufgeregt wieder nach Freiburg zu kommen.

Thibaut Petit wird in den nächsten beiden Saisons vom 39-jährigen Aner Levron unterstützt. Der israelische und deutsche Staatsbürger war in der letzten Saison Assistent von Drajan Andrejevic bei den Lions de Genève.

Ein neuer Manager 

Freiburg Olympic gab ebenfalls bekannt, dass Oliver Vogt zum neuen Manager ernannt wurde. Er wird seine Stelle am 1. August antreten. 

Der heute 44-Jährige hatte von 2006 bis 2012 für Olympic gespielt. Vogt, der einen Master in Sportmanagement hat und für die FIBA gearbeitet hat, ersetzt Corentin Reynaud.

Nottage und Sané verlängern

Nach der Bekanntgabe der Vertragsverlängerung des Amerikaners Ross Williams hat auch sein Landsmann Eric Nottage, der 29-jährige Point Guard, um eine weitere Saison verlängert.

Auch Cheikh Sané, der senegalesische Center, bleibt bei Freiburg Olympic und unterschreibt bis 2025. Der US-Amerikaner Xavier Green wird den Freiburger Basketballverein hingegen verlassen. Die Verpflichtung eines vierten Ausländers (Position 4-5) ist noch möglich. 

Das Kader des Freiburger Basketballklubs ist somit praktisch komplett, mit den guten Schweizer Spielern Natan Jurkovitz, Arnaud Cotture, Jonathan Kazadi, Killian Martin und Roberto Kovac. Das Kader wird durch 2 oder 3 junge Spieler ergänzt, die zwischen der ersten Mannschaft und der Nachwuchsmannschaft, welche in der Nationalliga B spielt, wechseln. 

RadioFr. - Valentin Danzi / JC
...