Lea Lu - I call you

Die junge Zürcherin hat kürzlich ihr neustes Album "I call you" herausgegeben. An der Kreation waren zahlreiche Musiker beteiligt.

Lea Lu rief – und sie kamen alle! Nachdem sie 2017 ihre EP «Rabbit» in kompletter Einsamkeit aufgenommen und in Eigenregie veröffentlicht hatte, schöpft die Musikerin nun aus dem Vollen und präsentiert ihr neues Album «I Call You». Darauf verbinden sich Lea Lus reiche und zugängliche Kompositionen mit der improvisatorischen Leichtigkeit von illustren Gastmusikerinnen und Gastmusiker. Eine internationale Supergroup mit Mocky, Nils Wogram, David Zincke, Shems Bendali und Claudio Strüby trifft sich in den 13 divergierenden Songs, auf denen Lea Lus warme Stimme als verbindendes Element glänzt und eindringlich nach Begegnung ruft. Ein grosser Teil der Aufnahmen ist während ein paar Tagen in einem Haus im Jura entstanden.

Bewertung unserer Musikredaktorin Anne Moser

Seit ich Lea Lu 2017 zu ihrer EP «Rabitt» interviewen durfte, habe ich einen «Girlcrush». Lea Lu ist unglaublich talentiert und das neue Album widerspiegelt ihre ruhige, überlegte und mysteriöse Art. «I Call You» ist handgemacht, vielschichtig und wird durch Leas wunderbare Stimme und den vielen talentierten Musikerinnen und Musiker auf dem Album getragen.

RadioFr. - Anne Moser / cys