Ein Bieler für den Schwarzsee Tourismus

Rolf Müller übernimmt ab dem 1. April 2024 die Geschäftsleitung des Schwarzsee-Senseland Tourismus.

Das neue Gesicht beim Schwarzsee Tourismus - Rolf Müller. © Schwarzsee-Senseland Tourismus

Aus zwei mach eins - Rolf Müller übernimmt die Geschäftsleitung des Schwarzsee-Senseland Tourismus. Er folgt damit auf die Co-Geschäftsleitung, die aus Hervé Lauper und Daniela Schwartz bestanden hatte. Lauper verkündete im September seinen Rücktritt. Schwartz folgte ihm Ende November. 

"Rolf Müller kommt aus der Region Bielersee und ist ein erfahrener Mann. Er hatte selber ein Reisebüro, arbeitete bei der Schifffahrtsgesellschaft und absolvierte mit der Ingenieursschule auch eine technische Ausbildung", sagt Bruno Zbinden, Präsident des Schwarzsee Tourismus. Müller kommt nicht aus der Region, habe aber eine schnelle Auffassungsgabe und werde die Region rasch kennen lernen, so Zbinden weiter. 

"Ich freue mich sehr", sagt Rolf Müller. "Auf die Region, das Team und die neue Herausforderung", fügt er an. Aber nicht nur das. "Es ist nicht derselbe See. Er ist nicht ganz so gross. Aber doch wunderschön", schmunzelt er, als er über den Schwarzsee spricht. 

Unterstützung aus Alterswil

Die Nachfolge war schnell gefunden. "Wir erhielten 13 Bewerbungsdossiers. Mit Müller haben wir einen neuen Geschäftsleiter gefunden, der gut zu uns passt", sagt Zbinden. An Müllers Seite wird Mélanie Biehl als stellvertretende Geschäftsleiterin mitwirken. Daneben wird sie das Marketing leiten. "Im selben Bewerbungsprozess haben wir mit Mélanie Biehl eine weitere gute Lösung gefunden", sagt Zbinden. 

Mélanie Biehl wird die neue stellvertretende Leiterin bei Schwarzsee Tourismus.
Mélanie Biehl wird neue stellvertretende Leiterin bei Schwarzsee Tourismus. - Quelle: Schwarzsee Tourismus

Mélanie Biehl ist diplomierte Tourismusfachfrau und war als Geschäftsführerin bei Visp Tourismus tätig. Biehl lebt selber im Sensebezirk, genauer in Alterswil. 

Ihre neuen Funktionen treten sowohl Müller als auch Biehl am 1. April 2024 an. 

Mehr zum Thema: 

RadioFr. - Andrea Schweizer
...