Staatsratskandidaturen: Irene Bernhard (GLP)

Am 7. November finden kantonale Wahlen statt. Wir stellen die 19 Personen vor, die für den Staatsrat kandidieren. Heute Irene Bernhard.

Kurzporträt: Die aus Zürich stammende Irene Bernhard lebt seit 2014 in Villars-sur-Glâne. Die ehemalige Präsidentin der GLP Freiburg ist Rechtsanwältin an der Uni Freiburg und kandidiert zum zweiten Mal für den Staatsrat.

2018 landete Freiburg in einem Ranking zur Velofreundlichkeit auf dem letzten Platz. Das Problem wurde von der Stadt angepackt. "Es ist ein erster Schritt, aber es sind Velostreifen und nicht richtige Velowege", sagt Bernhard, die noch grosses Potenzial sieht. Die grünliberale Politikerin hat schon mehrmals die Erfahrungen gemacht, dass sie von Autofahrerinnen und Autofahrern völlig missachtet wurde.

Mit knapp 74 Prozent hat Villars-sur-Glâne – dem Wohnort von Irene Bernhard – Nein zu Grossfreiburg gesagt. "An der Generalratssitzung vom 14. Oktober werden wir darüber sprechen", erklärt Bernhard. Die Stimmbeiteilung sei genug hoch gewesen. Für sie ist deshalb klar: "Wir treten aus."

RadioFr. - Ivan Zgraggen / Fabian Aebischer