🍂đŸČ☕ Rezepte fĂŒr genussvolle kalte Tage

Im dritten Teil unserer Serie entdeckst du Tipps fĂŒr genussvolle Momente in der kalten Saison: Rezepttipps fĂŒr Comfortfood und HeissgetrĂ€nke.

Was isst und trinkst du an kalten Tagen am liebsten? © Unsplash

GemĂ€ss euren Einsendungen unserer Herbst-Umfrage geniesst ihr in dieser Saison vor allem die Farben der Natur, das schöne Wetter (wenn dann), SpaziergĂ€nge und herbstlichen MenĂŒs wie KĂŒrbissuppe, Marroni, Wild und Vermicelles. Aber auch Antworten wie "Mehr Zeit zu Hause verbringen", "Mal wieder gemĂŒtlich und kĂŒhl" und "Kuscheln auf dem Sofa" wurden oft genannt. HierfĂŒr liefern wir euch Tipps - heute zum Thema "Ässe u triiche".

Rezepte fĂŒr einen warmen Bauch

Die Lieblingsrezepte fĂŒr kalte Tage - nebst Fondue und Raclette - aus der RadioFr.-Redaktion:

Polenta-Wirz-Gratin

Älpler Magronen (vegan)

Zwiebelkuchen

Schupfnudeln selbstgemacht

Dal mit Blattspinat und Blumenkohl

KĂŒrbis-Kastanien-Curry:

Cliquez sur l'image pour zoomer
Auf das Rezept klicken, um es zu vergrössern.

Apfelrösti

Marroni-Cake

Vermicelles selbstgemacht

Schokoladentorte

Lieblings-HeissgetrÀnke

Ingwertee

Zwei Esslöffel Ingwer (1-2 Zentimeter grosses StĂŒck Ingwer mit Schale) frisch reiben und in eine Pfanne geben. Einen Liter Wasser hinzugeben und die FlĂŒssigkeit zehn Minuten lang köcheln lassen. Anschliessend den Tee absieben und ihn nach Belieben mit Honig und/oder etwas frischem Zitronensaft verfeinern.

GlĂŒhwein (ohne Alkohol)

  • 7,5 dl weisser Weinersatz (z. B. Rimuss) oder 1 l roter Traubensaft
  • 2 dl Orangensaft
  • 4 dl Apfelsaft
  • etwas Orangen- und Zitronenschale
  • 2 dĂŒnne Scheiben Ingwer
  • 2 Zimtstangen, 2 Sternanis, 6 Nelken
  • Nach Belieben 1-3 EL Rohrzucker

Alles zusammen in einer Pfanne aufkochen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Hitze reduzieren und fĂŒr ca. 15 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb abgiessen und heiss servieren! Mit Zimtstange, Sternanis und Orange oder Zitrone garnieren.

"Goldene Milch" aus dem Ayurveda

  • 300 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL Kurkumapulver
  • 2 cm Ingwer
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Kokosöl
  • eine Prise Muskatnuss
  • 1 TL Agavendicksaft zum SĂŒssen

Zutaten im Mixer durchmischen, bis eine feine Konsistenz entsteht; fertig!

Wer das GetrĂ€nk warm möchte: in einem Topf kurz aufkochen und fĂŒr zwei Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Nach Belieben mit einem MilchaufschĂ€umer aufschĂ€umen.

Heisser Hugo

3,5 dl HolunderblĂŒtensirup
1 Limette, Abrieb und Saft
8 Zweige Minze
1,5 dl Weisswein oder alkoholfreies Pendant wie Rimuss

Limettensaft, -Schale, Weisswein und Holundersirup in einem Topf erhitzen und nach Belieben abschmecken. Minze waschen, trocken schĂŒtteln und in hitzebestĂ€ndige GlĂ€ser verteilen. Heissen Hugo auf die GlĂ€ser verteilen und servieren.

Karibischer Tee-Punsch

1 Liter Leitungswasser aufkochen und 2 Beutel FrĂŒchtetee dazugeben und kurz ziehen lassen. 6 TL brauner Rohrzucker einrĂŒhren. 1 dl Cointreau Orangenlikör und 1,5 dl Rum ebenfalls damit vermengen. 20 ml Pastis hineingeben, in schöne Becher verteilen und SANTÉ!

Warmer Pastis Ă  la Sportredaktor Martin Zbinden

3 dl heisses Wasser, 20 ml Pastis, IngwerstĂŒckli und Zitronenschnitz

Heisse Schoggi "mit Pfupf"

8 dl Milch
Samen von 1 ausgekratzte Vanilleschote
1 Zimtstange
1 Sternanis
1 roter Chili, entkernt, grob geschnitten
ΠTL Muskat
2 EL Kakaopulver
1 EL gemahlener Rohzucker
160 g dunkle Schokolade, grob gehackt

Milch und alle Zutaten bis und mit Zucker verrĂŒhren, unter RĂŒhren aufkochen. Hitze reduzieren, Schokolade beigeben, schmelzen, glatt rĂŒhren. Schokolade durch ein Sieb in vier Tassen oder GlĂ€ser giessen.

Frapp - Nadina Schneuwly
...